Bitte recht freundlich

Die Post ist da! Immer wieder spannend was da so ins Haus flattert. Rechnungen & Abmahnungen sind immer nicht so spannend aber manchmal kann man es sich ja nicht aussuchen :-) Zum Glück gab es heute mal keines von beiden sondern die BKK Mobil Oil meldet sich zu Wort. Die wollen meist auch nur Geld davon mal ab, aber dieses mal „geht es sich um“ die elektronische Gesundheitskarte kurz eGK. Nein nicht EKG! Jetzt muss ich auch noch für ein Foto stramm stehen und mich hübsch machen. Ich probier einfach mal das Foto für die Karte mit der Webcam zu machen. Vielleicht klappt’s ja :-) Gut ist auch, dass man sein Foto online bei der BKK einreichen kann, das geht schnell und unbürokratisch! Die ersten 1000 Einsender gewinnen übrigens Kinokarten! Das versuch ich doch glatt.

Was zeichnet die neue Gesundheitskarte eigentlich aus? Bisherige Daten wie Name, Geburtsdatum, Krankenkasse und Versicherungsstatus werden auch weiterhin gespeichert! Auf der Rückseite wird die Europäische Krankenversicherungskarte integriert sein, damit entfällt der bisherige Auslandskrankenschein! Zudem können Rezepte nicht mehr über Papierform getauscht sondern ausschließlich elektronisch (eRezept).

Darüber hinaus kann man auf der eGK persönliche Zusatzinformationen speichern, wie Notfalldaten, elektronischer Arztbrief, Arzneimitteldokumentationen und die elektronische Patientenakte. Über ein Pin Verfahren können angeblich keine unbefugte auf die Karte zugreifen. Das glaube ich auch erst, wenn Chaos Computer Club (CCC) sich der Karte angenommen hat und ein wenig damit experimentiert haben. So jetzt aber Foto machen, sonst bekommen die bösen Buben bei Verlust der Karte wenigstens auch nen nettes Bild! Es steht übrigens nichts davon, dass man keine Grimassen machen darf! Well, feel free to take picture you like! :-P Some examples:

Sebastian

Der Author ist seit 1996 mit dem Virus namens Computer infiziert. 1998 kam ein neuer Virus namens Internet hinzu. Bis heute sind beide Viren unheilbar und tief im Author verwurzelt. Über Praktika im Jahr 2000 in der Systemintegration ging es 2002 mit einer Ausbildung als Anwendungsentwickler weiter. Im Jahre 2008 dann die Selbstständigkeit im Bereich Internet bzw. Online Marketing die auch immer noch anhält.

Mehr Einträge von diesem Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.