Heino „Mit freundlichen Grüssen“ – Ist das noch Volksmusik?

Heinos erstes Lied „Jenseits des Tales“ ist von 1965. Der gute Mann hat damit fast 50 Jahre Bühnenerfahrung. Da macht ihm sicherlich keiner so schnell etwas vor. Gerade weil er so lange im Geschäft ist verwundert dieser turnaround umso mehr. Für alle die immer noch nichts von Heinos neuem Album gehört haben der Link zum reinhören. Heino, mit bürgerlichem Namen Heinz Georg Kramm, covert in seinem neuen Album (Mit freundlichen Grüßen) Lieder von anderen Interpreten.

Hier mal ein kleiner Vorgeschmack, was euch erwartet. Heino im Video mit seinem Coversong Junge. Ab 3. Minute rockt Heino los.

Das verbotene Album
Auf dem offiziellen Albumcover, steht „Das verbotene Album„. Man wollte hier mit Sicherheit rein aus PR gründen ein „Skandal“ Album produzieren. Aber mal im Ernst, wer fällt denn auf so etwas herein? Songs zu covern ist rein rechtlich erlaubt, wenn es 1 zu 1 übernommen wird. Denn auch der Original Künstler verdient hinterher an dem Cover von Heino mit. Den Ärzten, OOMP! und wie sie da alle heißen, kann es eigentlich egal sein. Und befeuern den Hauch der Illegalität nur noch in dem Sie darüber schimpfen und es nicht gut heißen. Ich glaube, dass ein solches ein großes Coveralbum mit den anderen Künstlern auf der Platte abgestimmt ist. Zu mindestens haben das Album mehrere Anwälte vorher durchgehört und ihr OK gegeben. Die Produktionskosten für eine CD bindet sich niemand unnötig an den Schuh, wenn es illegal wäre. So skandalös ist es dann ja nun nicht. Manchmal ist es auch nur Presse machen.

Die Liedauswahl im Album
Die Liedcoverversionen mit den dazugehörigen original Interpreten.

1. Junge (Cover von Die Ärzte)
2. Haus am See (Cover von Peter Fox)
3. Ein Kompliment (Cover von Sportfreunde Stiller)
4. Augen auf (Cover von OOMPH!)
5. Sonne (Cover von Rammstein)
6. Gewinner (Cover von Clueso)
7. Liebes Lied (Cover von Absolute Beginner)
8. Leuchtturm (Cover von Nena)
9. Vogel der Nacht (Cover von Stephan Remmler)
10. MfG (Cover von Fantastischen Vier)
11. Kling Klang (Cover von Keimzeit)
12. Willenlos (Cover von Marius Müller Westernhagen)
13. Was soll das (Cover von Herbert Grönemeyer)

last.fm Hörertrend
last.fm-crolast.fm-heinoFaszinierend finde ich den aktuellen Usertrend der im Netz deutlich bei last.fm zu sehen ist. Die beiden Chart Grafiken zeigen den Hörtrend einmal bei Cro und bei Heino. Cro habe ich einfach mal als Vergleich dazu genommen. Heino steht damit gar nicht so schlecht in der Hörergunst.

Mein persönliches Fazit
Meine Eingangsfrage ob das noch Volksmusik ist, beantworte ich einfach mal mit einem ja! Ein geschickter Marketeer ist unser Heino. Oma und Opa kaufen seine Platten doch so oder so. Auch der NDR wird ihn definitiv noch weiterhin spielen und sich auch der neuen Lieder bedienen. Die Liedtexte passen auch zu der best agern. Die einzige Absatzgruppe die jetzt hinzu kommt sind junge Leute bzw. alle die diese Coversongs kennen und toll finden. Hier war jemand wirklich pfiffig. Ob Heino selbst die Songauswahl getroffen hat, oder einfach nur optimal beraten wurde, kann und will ich aus der Ferne nicht beurteilen. Nichts desto trotz: Gratulation zu der willkommenen Abwechslung in den iTunes Charts. Einige Songs habe ich wirklich schon des Öfteren durchgehört. Eine tolle Stimme hat Heino ja nun mal. Das rollende rrrrr bleibt unvergessen. Ich glaube es bleibt bei mir vorerst jedoch beim durchhören. Ansonsten darf es auch gerne zu späteren Stunde aufgelegt werden. Dann ist allerdings die Gefahr groß, dass nach ein paar Bier mitgröhle. Dafür reicht das durchhören allemal :-)

Sebastian

Der Author ist seit 1996 mit dem Virus namens Computer infiziert. 1998 kam ein neuer Virus namens Internet hinzu. Bis heute sind beide Viren unheilbar und tief im Author verwurzelt. Über Praktika im Jahr 2000 in der Systemintegration ging es 2002 mit einer Ausbildung als Anwendungsentwickler weiter. Im Jahre 2008 dann die Selbstständigkeit im Bereich Internet bzw. Online Marketing die auch immer noch anhält.

Mehr Einträge von diesem Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.