Meine erste Abmahnung!

Sauber! Ich hab noch gar nicht ganz angefangen mein Geschäft aufzubauen und schon hagelt es die erste Abmahnung im Geschäft! Nun ja alles nach einander. Ich habe auf einer meiner Internet Seiten einen geschützten Begriff genutzt und damit eine nette Google Position in den Suchergebnissen eingenommen ;-) Nun kommt der Betreiber dieses Produktes (geschützter Begriff) auf mich zu und unterstellt mir unlauteren Wettbewerb, weil ich nicht das Produkt bewerbe was ich in dem Artikel erwähnt habe sondern auf andere Verweise.

Nach einem kurzen Platzen der Halsschlagader nach Eingang des Briefes, habe ich bei normalen Puls bei der Rechtsanwältin angerufen. Zum Glück! Hätte ich nicht angerufen könnte ich nun das Produkt nicht direkt vertreiben. Sie hat mir spontan angeboten alle nötigen Unterlagen anzufordern und auf dieser Seite dann das Produkt direkt mit dem Anbieter zu vertreiben \*daumen hoch\* Sie: „Bitte wenden Sie sich doch an Herrn BlaBlubb unter 0’5~409695X^*~. Gut mach ich“. Eine Unterlassungserklärung muss ich Ihr nun noch faxen und dann läuft der Rest an. Ich bin gespannt was sich daraus ergibt. Die Gebühren sind vorerst durch die eventuelle Kooperation auch nicht zu zahlen.

Wenn daraus mehr enstehen sollte, machen Abmahnungen Spaß! ;-) Es kommt alles so, wie es kommen soll!

Sebastian

Der Author ist seit 1996 mit dem Virus namens Computer infiziert. 1998 kam ein neuer Virus namens Internet hinzu. Bis heute sind beide Viren unheilbar und tief im Author verwurzelt. Über Praktika im Jahr 2000 in der Systemintegration ging es 2002 mit einer Ausbildung als Anwendungsentwickler weiter. Im Jahre 2008 dann die Selbstständigkeit im Bereich Internet bzw. Online Marketing die auch immer noch anhält.

Mehr Einträge von diesem Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.