Tag Archive: musik

Aquagen – The Pipes Are Calling

Ich vermisse die Musik hier im Blog! Es gab schon länger nichts mehr auf die Ohren! Deswegen hol ich das schnell noch vorm Wochenende nach!


Der Titel haut einen nun nicht unbedingt vom Hocker, da bin ich ehrlich. Ist aber trotzdem ganz nett gelungen wie ich finde. Have fun!

Weiterlesen

Allein … allein von Polarkreis 18

Hab das Lied auf 1Live gehört. Polarkreis 18 ist eine deutsche Band die ein mix aus Englisch und Deutsch singt. Man muss schon ganz genau hinhören, damit man überhaupt merkt wann der Wechsel von Englisch auf Deutsch im Lied passiert. Das Video ist übrigens das offizielle Clipvideo der Band. Ganz nett gemacht wie ich finde. Aber schaut es euch am besten selbst an und macht euch ein Bild.


Nen richtiger Ohrwurm. Viel Spaß mit dem Track. Aber nicht so wie ich, andauernd anhören … ;-)

Weiterlesen

Rumhüpfen mit System – Jumpstyle

Zeit für Jumpstyle meine vereehrten Leserinnen und Leser. Ich glaube der Scooter hat sich schnell ein paar Tänzer eingekauft, ne nette Mieze die noch nen bissle trällert und fertig ist der neue Jumpstyle Hit Nummer 1. Die Sheffield Jumpers jumpen mit „Jump With Me“ die Charts hoch. Und ab gehter …


Die Nummer macht doch glatt Lust aufs mitmachen! ;-) Welcher Tanzschuppen hat denn heute so auf?

Weiterlesen

Katy Perry – I Kissed A Girl

Mittwoch Abend! Normalerweise beginnen wir immer Montags chillig. Da hatte ich euch nun aber ne andere mega geile Scheibe vorgstellt, die ich nun gefühlte 1000 mal gehört habe. I liked it! ;-)


Der Techno/House/Electro mix erreicht nicht ganz das Kaliber von „Wünsch dir was“, schiebt ab und an auch nach vorne. Kann ja aber auch nicht alles schieben, nech. Nicht das wir vor lauter schieben vom Stuhl fallen oder aus Disse fliegen :-) hehe

Weiterlesen

Splash – Wünsch Dir Was (rmx)

Wenn es das Lied nur als Vynil gibt hab ich nen USB Plattenspieler, da könnt ihr euch sicher sein! VOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO
OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO
OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO
OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO
OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL
LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGGG
AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAASSS

So endlos geil. Danke Franky B. und die Commercial Bitches die den tollen Remix zusammen geschraubt haben.

Weiterlesen

Bryce – Es geht voran

Meine aktuelle Motivationshymne! Die letzten Tage waren echt die Hölle. Nichts klappt momentan. Spreche ich so undeutlich, oder warum machen beauftragte Firmen nicht das was ich möchte? Ich bezahle schließlich Kohle dafür! Und wirklich null entgegen kommend, ob nun Weltfirma oder Muckelladen um die Ecke. Na wartet … das gibt noch ne Packung und rächt sich irgendwann!


Chillige Elektrobeats sorgen da für Entspannung. So und nu iss Ruhe hier am Telefon! Jetzt gehts pumpen ;-) … here we go!

Weiterlesen

Die Vinylvoyeure – Mädchen & Rabauken

So, den Montag Morgen werden wir mal ganz chillig beginnen. Ich habe dafür die Vinylvoyeure für euch herausgesucht, die Mädchen & Rabauken im Techno remix erstellt haben. Textsicher solltet ihr eigentlich sein. Mädchen und Rabauken hat der Pohlmann zuerst im petto gehabt und war meiner Meinung nach auch in den Charts. Schlagt mich aber nicht, wenn dem nicht so sein sollte.


Mehr über die Vinylvoyeure erfährt ihr auf deren Internetseite (www.vinylvoyeure.de). Da sind noch ein paar mehr Platten für euch dabei, die ihr anhören könnt.

Weiterlesen

Bodylotion – No Worries

Ich hab da mal nen geiles Stück für den Montag rausgesucht. Gebt dem Lied ne Chance und schaltet bitte nicht in den ersten 3 Sekunden weg. Ist ein wenig hart für den Anfang. Sowas schiebt Montags dafür aber so richtig nach vorne.


Jaja, wenn ich sowas höre bin ich doppelt so schnell! ;-) Toll! \*thunderdome einleg\*

Weiterlesen

Goodbye to Yesterday

Es ist mal wieder Zeit für ein wenig Musik. Nach einer etwas längeren Pause (jaja das muss auch mal sein) gehts dann auch schon wieder wie „gewohnt“ hier weiter. Zum Song selber ist zu sagen dass die No Angels richtig geil geremixed worden sind. Das die sich damals auch getrennt haben ist unverständlich. Mehr Kohle kann man doch nicht verdient haben. Naja irgendwann krachts halt mal und an allen Ecken ist dann nur Stress. Normal!

So, nun aber viel Spaß mit dem Track und ein paar chillige Töne aus den Boxen.

Hoffe ihr habt nen bissle dabei abgerockt.

Weiterlesen

Musik aus der Telekom Werbung

Momentan hält man bei der Werbung für ein paar Sekunden die Luft an und alle Haare stellen sich auf. Die Rede ist von einer Werbung eines großen deutschen Telefonanbieter, der Telekom. Sie lässt den britischen Gewinner von „Britians got Talent“ als Hauptdarsteller walten. Diese Show ist eine Art Deutschland sucht den Superstar nur in England. Für alle die den Spot noch nicht gesehen haben, hier die Werbung der Telekom auf Youtube.


Der gute Mann der sich auf die Bühne gestellt hat und so mutig drauf los trällert ist Paul Potts. Kurz zu Paul Potts selber. Potts hat seine Stimme seit mehreren Jahren immer wieder durch private Mittel selber weiterentwickelt. Im Jahre 1999 nahm er an der britischen Talentshow My Kind of Music teil und gewann 8.000 £ . Dank dieser finanziellen Spritze nahm er in Nord-Italien Unterricht an Opernschulen unter Vilma Vernocchi und Katia Ricciarelli teil.

Von 1999 bis 2003 trat er auf verschiedenen Bühnen als Tenor ohne Gage auf. Einige dieser Auftritte sind sogar im Fernsehen und Radio ausgetrahlt worden. Leider blieb ihm der Durchbruch verwährt. Bis er sich eines Tages bei Britains Got Talents vorstellte und eine Perfomance sonder gleichen hinlegte. Diesen Auftritt nahm die Telekom in Ihre Werbung auf und landete damit einen richtigen Coup. Auch Paul Potts tat diese Werbung richtig gut. Millionen von deutschen haben nach Titel und Interpret gesucht weil sie sich so mitgerissen gefühlt haben. Mittlerweile ist die Single UND das Album auf Platz 1 der deutschen Charts! Glückwunsch Paul!

Auch meine Wenigkeit fühlte sich hin und weg von dem Song. Da blieb mir nur noch der Weg zu Amazon und den bestell Button auszulösen. Natürlich lässt sich der Song und das Album auch von musicload herunterladen.

Weiterlesen